Wintermodus

Die Herde ist nun im Wintermodus.

Jedes Tier ist in seiner Gruppe, wo es nun die nächsten Monaten verbringen wird.

Und so geht es jetzt weiter unter Winter auf der Weide...




Zum Jahresabschluss die Jungtierschau auf dem

Hochheimer Markt  am 10.11.2019

Die hat für mich mit Hindernissen begonnen...Was macht man, wenn man schon einige male dort war ?

Richtig - man nimmt den gleichen Weg wie immer..ufff...da war nun die Zufahrt gesperrt zu den Wiesen mit den

Parkplätzen.

Nachdem ich einige male das Gelände großzügig erfolglos umkreist hatte, um die erlaubte Zufahrt zu finden, packte

mich die Verzweiflung. Vor mir fuhr dann plötzlich ein Mitarbeiter aus dem Organisationsteam, gut zu erkennen an der

Aufschrift seines Autos.

Den hab ich mal von hinten angeblinkt und er hat tatsächlich angehalten. Er hatte echt Mitleid mit mir und ist dann

bis zur richtigen Einfaht vor mir her gefahren. WAS FÜR EINE FREUDE !!!

In den Nebel getaucht , haben wir fröstelnd aber nicht weniger interresiert die  Ereignisse im Ring verfolgt .

Ein ausführlicher Bericht ist auf der Homepage des BDG

Abschlussbild Hochheimer  Markt

Siegerbulle                 Kimba vom Kronenhof        Besitzer  Arno Molter

Reservesiegerbulle      Elmo vom Mayhof              Besitzer Ursula und Olaf Hasenbein


Einen herzlichen Glückwunsch den Gewinnern und ein dickes Kompliment an die Organisatoren für ihre Arbeit !!



Der November steht vor der Tür

Oktober 2019


Am 5. Oktober war ich in Battenfeld auf dem Kram- und Viehmarkt.

Zum 25.mal war die große Robustrinderschau in Battenfeld und zum 25. mal wurde sie organisiert von

Familie Huhn

seit einigen Jahren nun schon von der nächsten Generation

Franziska und Christian Huhn

und so sind die Beiden besonders geehrt worden

Premiere : Felix Huhn war auch mit im Ring !

Glückwunsch !!!

Und was ich  erfahren  habe beim plaudern an den Boxen :

eine Gallowayzüchterfamilie war auch zum 25.igsten mal dabei :

Familie Battefeld aus Burgwald Wiesenfeld

Glückwunsch !!!

Abschlussbild Battenfeld 2019


Dann hatten wir kürzlich Besuch von Herrn H. vom Fleischrinderherdbuch Bonn.

Susanna und Solara sind bewertet worden.

Susanna mit 878 und Solara mit  888


Sanna hat  die zweite Bewertung bekommen und hat nun eine 888

Was für ein gutes Ergebnis...da schlägt das Herz wirklich ein bisschen schneller :-))


Gut gefallen haben auch die Kälber von diesem Jahr

Pedro vom Insbachtal    Sannas Kalb von diesem Jahr


das  Gras wächst immer noch ein bisschen nach und so sind die Tiere mit  grasen und fressen an der Raufe

beschäftigt.


Die Zelte sind gereinigt und rundherum ist saubergemacht.

Die nächsten Tage ist ruhiges Herbstwetter gemeldet mit zum Teil Bodenfrost

und so neigt sich das Jahr so langsam dem  Ende zu


bis bald


Der Herbst hat Einzug gehalten im Siegerland

September 2019

Schattenplätzchen auf der Weide


wie in jedem Jahr im Spätsommer war der Klauenpfleger da und hat die Klauen nachgesehen


Die Kälber haben sich schön entwickelt, einige neue Bilder findet ihr unter

DIE KÄLBER 2019.

Pedro und Pilgrim hab ich noch nicht im richtigen Moment erwischt, aber das klappt schon noch.

Das sind zwei ausgesprochen friedliche Bullenkälber.

Papa Bull and Son Bull                 Pronom und Pedro



Gute Nachrichten gabs von unseren Absetzern Lotte und Lale aus Hessen und Pepper und Silvie aus Ibbenbüren, die in diesem Jahr in ihr neues Zuhause umgezogen sind.

Alle gedeihen gut .

Pepper ist in seiner ersten Herde im Deckeinsatz.


Und die FÜNF KLEINEN MÄDELS, die vor zwei Jahren nach Wenden umgezogen sind, sind jetzt  gestandene Mütterkühe und haben ein Kalb bei Fuß :-)






Fast komplett ...der Kälberjahrgang 2019


und beinahe ist es untergegangen :

10 Jahre Galloways vom Insbachtal


und wie überall im Leben gibt es Licht und Schatten


Das Licht läßt uns mit der Freude an dieser faszinierenden Rinderrasse ,

der Achtung vor der Natur

und

den schönen Begegnungen mit Gleichgesinnten in die Zukunft weitergehen.


Cindy und Lea am Tag der Ankunft

mit den beiden 1jährigen Färsen begann das Abenteuer Galloway 2009

Heute stehen die Beiden als 11jährige Mutterkühe in unserer Herde und erfreuen sich guter Gesundheit





17930